AGB des memo verlages:

Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Soweit nichts anderes vereinbart wird, gelten für die Ausführung aller dem memo verlag
erteilten Aufträge die folgenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen:

1. Alle Angebote und Lieferungen des memo verlages erfolgen in Euro.

2. Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des memo verlages.

3. Kann aus irgendeinem Grund nicht geliefert werden, erfolgt eine Nachricht durch eine entsprechende Notiz auf der Rechnung oder ein extra Schreiben (Brief, Fax oder Mail).

4. Die Bücher des memo verlages sind preisgebunden, freie Preise sind gekennzeichnet. In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Die Annahme der Lieferung verpflichtet den Besteller zur Einhaltung des festgesetzten Ladenpreises.

5. Die Lieferung erfolgt zu Lasten und Gefahr des Bestellers. Der Verlag wählt den günstigsten Versandweg. Wir liefern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland an Privatkunden versandkostenfrei, bei Lieferungen ins Ausland übernimmt der Verlag einen Teil der Versandkosten. Für auf dem Transport beschädigte oder in Verlust geratene Sendungen leistet der memo verlag keinen Ersatz. Entsprechende Reklamationen sind vom Besteller beim Transportträger vorzubringen. Falsche oder fehlerhafte Lieferungen oder deren Berechnung sind innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Sendung bzw. bei nicht offensichtlichen Mängeln unverzüglich nach Kenntnisnahme vom Mangel schriftlich unter Vorlage der Fakturierung zu beanstanden.

6. Mit Remissionsrecht (RR) gelieferte Verlagserzeugnisse werden nur bis zum genehmigten Termin zurück genommen. Eine Rücknahme kann nur erfolgen, wenn sich die Ware in einwandfreiem Zustand befindet. Kopiervorlagen sind grundsätzlich von einer Rücknahme ausgeschlossen. Rücksendungen nur an: memo verlag, Nöllenstr. 11, 70195 Stuttgart, Tel.: 0711/6979806, Mail: info@memoverlag.de.

7. Wenn auf der Rechnung nichts anderes vereinbart ist, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug und spesenfrei in Euro zu erfolgen. Wird das Zahlungsziel überschritten, so werden sämtliche noch offenen Forderungen des memo verlages ohne Rücksicht auf früher eingeräumte Zahlungsziele sofort fällig. Die Ausführung weiterer Aufträge kann von der Begleichung aller fälligen Forderungen und von Vorauszahlungen – ohne Skontoabzug – abhängig gemacht werden. Der Verlag ist berechtigt, bei Zahlungsverzug Zinsen in Höhe von 2% über LZB-Diskont zu berechnen.
Zahlungen sind zu leisten auf folgendes Konto:
memo verlag
Konto-Nr. 349813706
bei der Postbank Stuttgart (BLZ 600 100 70)
IBAN DE03 6001 0070 0349 8137 06
BIC PBNKDEFF

8. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Hierzu können Sie ein Muster-Widerrufsformular verwenden (Download hier).Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs [oder der Sache]. Der Widerruf ist zu richten an: memo verlag, Nöllenstr. 11, 70195 Stuttgart, Tel.: 0711/6979806, Fax: 0711/6979808, Mail: info@memoverlag.de.
Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kopiervorlagen können nicht zurückgenommen werden. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der jeweils zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer
Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

9. Rückgabebelehrung / Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben, mit Ausnahme von Kopiervorlagen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären zum Beispiel durch Verwendung eines
Muster-Widerrufsformulars (Download hier). Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: memo verlag, Nöllenstr. 11, 70195 Stuttgart
Rückgabefolgen:
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

10.
Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind grundsätzlich bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Stuttgart.

12. Im übrigen gilt die „Verkehrsordnung für den Buchhandel“ in seiner gültigen Fassung.

® memo verlag, Nöllenstr. 11, 70195 Stuttgart, 2017. Alle Rechte vorbehalten.


AGB der Akademie für Kognitives Training nach Dr. med. Franziska Stengel:
Mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen. Gleichzeitig wird eine Anzahlung von 30,- Euro bei eintägigen bzw. 150,- Euro bei mehrtägigen Seminaren fällig, der Restbetrag der Kursgebühren wird vier Wochen vor Seminarbeginn fällig (Überweisung auf Konto Nr. 200 044 703, Postbank Stuttgart (BLZ 600 100 70), IBAN DE21 6001 0070 0200 0447 03, BIC PBNKDEFF). Wenn auf der Rechnung nichts anderes vereinbart ist, hat die Zahlung ohne Abzug und spesenfrei in Euro zu erfolgen. Inhaber: Dr. med. Sabine Ladner-Merz.
Bei Stornierung der Teilnahme bis drei Wochen vor Seminarbeginn (hierfür können Sie ein
Widerrufsformular verwenden. Download hier) wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,- Euro berechnet. Nach dieser Frist müssen die gesamten Seminargebühren bezahlt werden, es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Wir empfehlen den Abschluss einer Seminarrücktrittsversicherung. Bei Nichtzustandekommen eines Kurses erfolgt eine Absage seitens der Akademie bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn.
Die Kurse finden in Stuttgart statt, Ausnahmen sind möglich.
Keine Haftung bei Unfällen, Beschädigungen oder Diebstahl.
Preise freibleibend.
Ärztliche Leitung der Akademie: Dr. med. Sabine Ladner-Merz