Ärztlich geleitete Zertifikatsausbildung:

Fachtherapeut / Fachtherapeutin für kognitiv-orientierte Sprachtherapie KOS und Kognitives Training - mit Zertifikat


Die Inhalte der Heilmittelrichtlinien im Bereich Aphasie und Dysphasie sowie Kognitives Training / Hirnleistungstraining werden abgedeckt


Fortbildungspunkte: 102*

Fachtherapeuten für kognitiv-orientierte Sprachtherapie beschäftigen sich mit der Anwendung der Stengel-Methode im Bereich Sprachtherapie bei Aphasien und (kognitiven) Dysphasien.

Sprache funktioniert nur im Verbund mit anderen kognitiven Funktionen. Die moderne Logopädie und Sprachtherapie bezieht daher auch die Förderung solcher am Sprachprozess beteiligten Funktionen wie Aufmerksamkeit, exekutive Funktionen und Gedächtnisfunktionen in ihre therapeutischen Überlegungen mit ein. Da die Stengel-Methode kürzlich in klinischen Studien mit Kontrollgruppe und beachtlichen Patientenzahlen nachgewiesenermaßen sprachliche Funktionen auf der Grundlage modernere Sprachverarbeitungsmodelle besserte (ApKog-, SuKog-Studie), gehört die kognitiv-orientierte Sprachtherapie (KOS) nach Stengel zusammen mit dem Kognitiven Training künftig zu den bevorzugt eingesetzten Therapieverfahren in diesem Bereich.

Zunächst werden in Modul 1 und 2 die theoretischen und praktischen Grundlagen für die Beherrschung des Kognitiven Trainings nach Stengel in allen Anwendungsbereichen gelegt (
Ausbildung zum Fachtherapeut für Kognitives Training, siehe unter T1). Anschließend folgt im Modul 3 die symptomorientierte und unter sprachlichen Gesichtspunkten modifizierte Anwendung des sozial-kommunikativen Trainings als Kognitiv-orientierte Sprachtherapie im Bereich Aphasie- und Dysphasietherapie sowie im Bereich Sprachförderung.
Das eigentliche
Kognitive Training kann zusätzlich gezielt in der Logopädie und Sprachtherapie eingesetzt werden, um mit der Sprache verbundene Hirnleistungen wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnisfunktionen und exekutive Funktionen zu fördern und zu gezielt zu therapieren. Grundlage hierfür sind Kenntnisse in der Befundung und Therapieverlaufskontrolle der verschiedensten kognitiven Funktionen mit Hilfe verschiedener neuropsychologischer Testverfahren.
Die
Abgrenzung von Aphasie und (kognitiver) Dysphasie ermöglicht einen zielgerichteten Einsatz verschiedener therapeutischer Vorgehensweisen in der Logopädie und Sprachtherapie wie beispielsweise der KOS.
Die Anwendung wichtiger pädagogischer und methodischer Grundlagen der Stengel-Methode in anderen Bereichen wie der LRS-Förderung werden aufgezeigt.

Praktische Beispiele der kognitiv-orientierten Sprachtherapie nach der Stengel-Methode bei Aphasien
und Dysphasien, sowie Hilfen zur Rezeptierung erleichtern die sofortige Anwendung der Seminarinhalte in der täglichen Praxis.


Zielgruppen:           
TherapeutInnen wie z.B.
  • Logopäden, Logopädinnen
  • Sprachtherapeuten, Sprachtherapeutinnen
  • Sprachheilpädagogen, Sprachheilpädagoginnen
Kinderärzte/-innen
(Neuro-)Psychologen/-innen



Inhalte:
Modul 1: (Dauer 4 Tage)
siehe Ausbildung zum / zur Fachtherapeut / -in für Kognitives Training
Modul 2: (Dauer 4 Tage) siehe Ausbildung zum / zur Fachtherapeut / -in für Kognitives Training
Modul 3: (Dauer 4 Tage)
  • Sprachverarbeitungsmodelle und deren Relevanz bei kognitiv-orientierter Sprachtherapie nach der Stengel-Methode:
    Logogenmodell nach Leser und Millroy
    Satzproduktionsmodell von Garrett
  • Einteilung und Diagnostik Kognitiver Dysphasien mit Abgrenzung gegenüber Aphasien
  • Neuropsychologische Testverfahren bei Erwachsenen zur Befundung und Therapieverlaufskontrolle:
    Diagnosealgorithmus
    bei Patienten mit Hirnleistungsstörungen,
    Durchführung eines
    strukturierten Interviews zur Diagnostik neuropsychologischer Störungen,
    Grundlagen neuropsychologischer Befundung und Testens,
    Vorstellung verschiedener
    neuropsychologischer Tests mit Analyse der Einzelitems und Hinweisen zur praktischen Durchführung (z. B. AKT, SKT, TMT, ZVT, KAI-N, MWT, NAI, RWT)
  • Diagnostik von kognitiven Funktionen, die mit der Sprache verbunden sind wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnisfunktionen, exekutive Funktionen
  • Berücksichtigung solcher kognitiven Funktionen in der (kognitiv-orientierten) Sprachtherapie
  • Kognitiv-orientierte Sprachtherapie und Kognitives Training nach Stengel zur Förderung von Wortfindung, Formulierung, Wortfeldaufbau usw.
  • Anwendbarkeit innerhalb der Aphasietherapie und Sprachförderung mit praktischen Beispielen
  • Therapie Kognitiver Dysphasien
  • Therapie kognitiver Kommunikationsstörungen
  • Zielgerichtete Therapie von Sprachstörungen (Aphasien und Dysphasien) entsprechend dem kognitiven Störungsbild der der Sprachstörung zugrunde liegenden Grunderkrankung (Schlaganfall, M. Parkinson, MS, primär progressive Aphasie, Lewy-body-Demenz usw.) mit praktischen Beispielen und Übungsmöglichkeiten anhand von Video- und Fallbeispielen
  • Anwendung der KOS-Prinzipien im Bereich der LRS-Therapie bei Kindern
  • Kognitives Training in der Logopädischen Praxis als Selbstzahlerleistung, Abrechnungsfragen
 

Dozententeam:
Dr. med. S. Ladner-Merz
Marion Brück, Lehrlogopädin (dvl)

Dr. Maria-Dorothea Heidler, Sprachtherapeutin
 
"FachtherapeutIn für kognitiv-orientierte Sprachtherapie und Kognitives Training (AKA-KT)" ist ein geschützter Titel und wird ausschließlich von der Akademie für Kognitives Training nach Dr. med. Franziska Stengel vergeben.
 
Zertifikat:
am Ende von Modul 3

Dauer der Ausbildung:      
Modul 1: 4 Tage (34 Seminareinheiten) (Ausbildung zur Fachtherapeut(-in) für KT)
Fakultativ im Anschluss an Modul 1 zur Vertiefung:
1 Tag (6 Seminareinheiten) 
Modul 2: 4 Tage (36 Seminareinheiten) (Ausbildung zur Fachtherapeut(-in) für KT)
Modul 3: 4 Tage (32 Seminareinheiten)
 
Bildungsurlaub:
Kann in einigen Bundesländern beantragt werden

Fördermöglichkeiten:
z.B.
  • Bildungsprämie (www.bildungspraemie.info) - Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert   
  • Bildungsscheck (www.bildungsscheck.nrw.de, www.mass.brandenburg.de)
  • Qualischeck (www.qualischeck.rlp.de)
  • Qualifizierungs-Scheck (www.wb-hessen.de)
  • Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds
 
Fortbildungspunkte*:     
Die ärztlich geleitete Fortbildung zum/zur FachtherapeutIn für kognitiv-orientierte Sprachtherapie und Kognitives Training erfüllt alle Bedingungen für die Vergabe von Fortbildungspunkten an TherapeutInnen bezüglich der Ausbildungsinhalte (evaluiertes Therapieverfahren), der Qualifikation der Dozenten (ärztliches Dozententeam), der vorliegenden Publikationen der Dozenten, des in Büchern vorliegenden Therapiematerials und des Bezugs der vermittelten Inhalte auf die gültigen Heilmittel-Richtlinien .

In Modul 1 werden 34 Fortbildungspunkte vergeben
In Modul 2 werden 36 Fortbildungspunkte vergeben
In Modul 3 werden 32 Fortbildungspunkte vergeben

Für die gesamte Fortbildungsmaßnahme zum / zur FachtherapeutIn für Kognitives Training werden 102 Fortbildungspunkte vergeben
(*für Therapeuten)
 

Ärztliche Leitung: Dr. med. Sabine Ladner-Merz, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Ärztliche Leiterin der Akademie
 
Kursgebühren:
Modul 1:               Eur 695,- (Ausbildung zur Fachtherapeut(-in) für KT)
Bücher, Skript:                                  Eur 175,-
 
Modul 2 (max. 12 TN): Eur 695,- (Ausbildung zur Fachtherapeut(-in) für KT)
Skript, Buch, Supervision:                Eur 100,-
 
Modul 3:                       Eur 695,-
Material, Skript: Eur 25,-

 
Termine für Modul 1 (Seminarort Stuttgart, wenn nicht anders vermerkt) zur Auswahl:

27. - 30.11.2017
29. 01. - 01.02.2018
(Sondertermin in HAMBURG)
05. - 08.03.2018
09. - 12.04.2018
04. - 07.06.2018
02. - 05.07.2018
03. - 06.09.2018
05. - 08.11.2018
26. - 29.11.2018


- weitere Termine auf Anfrage -

 
 
Termine für Modul 2 (Seminarort Stuttgart, wenn nicht anders vermerkt) zur Auswahl:
- Modul 2 muss innerhalb eines Jahres nach Modul 1 absolviert werden -

04. - 07.12.2017
05. - 08.02.2018
12. - 15.03.2018
16. - 19.04.2018
(Sondertermin in BERLIN)
11. - 14.06.2018
09. - 12.07.2018
10. - 13.09.2018
(Sondertermin in HAMBURG)
12. - 15.11.2018
03. - 06.12.2018



-weitere Termine auf Anfrage -



Termin für Modul 3 (Fachtherapeut(in) für Kognitiv-orientierte Sprachtherapie) (Seminarort Stuttgart, wenn nicht anders vermerkt):
- kann zu einem beliebigen Zeitpunkt nach der Ausbildung zum Fachtherapeut für Kognitives Training absolviert werden -
28. 10. - 31.10.2017


-weitere Termine auf Anfrage -

Anmeldeformular


Zertifizierte Fachtherapeuten für kognitiv-orientierte Sprachtherapie und Kognitives Training können zusätzlich das Zertifikat für den Fachtherapeut für Kognitives Training im Kindes- und Jugendalter (siehe T2) durch Belegung eines weiteren Moduls erwerben.


... Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne auch persönlich am Telefon unter 0049-711-6979806. Rufen Sie uns einfach an!